Jahreshauptversammlung der Imker – Dietfurt

image_pdfimage_print

Dietfurt (rfs) Bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Imkereivereins Dietfurt konnte Vorstand Karl Porschert von einem insgesamt guten Imkerjahr 2016 berichten. Durch das in den letzten Jahren immer wieder durchgeführte Probeimkern konnte die Zahl der Mitglieder auf aktuell 75 gesteigert werden. Porschert lobte in diesem Zusammenhang Florian Kastner, der sich als Jungimker bereits als Ausbilder im vergangen Jahr ausgezeichnet bewährt hat.

Der Imkereiverein Dietfurt, sei auf dem richtigen Weg, so der Vorstand bei seinem Jahresbericht. Porschert und Schriftführerin Paula Bäumler ließen das zurückliegende Vereinsjahr Revue passieren. Sie erinnerten an die neun Monatsversammlungen, die zwei Vorstandssitzungen, die Jungimkerausbildung von Florian Kastner und die verschiedenen Fachvorträge. Auch habe man sich beim Jungimkerwettbewerb des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums beteiligt. Das umfangreiche Jahresprogramm des Vereins wurde ebenfalls bereits erarbeitet und ist im Internet jederzeit abrufbar.

Dem Kassenbericht von Karl Werner war zu entnehmen, dass man trotz verschiedener Anschaffungen und Unkosten für den Lehrbienenstand gut gewirtschaftet hat. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen, so dass einstimmig Entlastung erteilt werden konnte.

Wichtigster Punk der Jahreshauptversammlung war die Neuwahl der gesamten Vorstandschaft. Nachdem der bisherige Vorstand Karl Porschert nach zwölfjähriger Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand, wurde nach eingehender Diskussion Helmut Graspointner zum Vorsitzenden des Imkereivereins Dietfurt gewählt. Sein Stellvertreter wird nun der bisherige Vorsitzende sein. Als Schriftführerin wurde Paula Bäumler im Amt bestätigt und die Kassenverwaltung wird neu Christine Pröll übernehmen. Als Beisitzer in die Vorstandschaft wurden Martin Schlierf, Wolfgang Hofbauer, Marion Dunkes, Karl Werner und Florian Kastner gewählt. Kassenprüfer sind Josef Pickl und Erwin Zach.

Der neue Vorsitzende bedankte sich zunächst beim bisherigen Vorstand und lobte dessen unermüdlichen Einsatz für Imker und Bienen. Das große Engagement gerade für die Jungimkerausbildung, der Bau des Lehrbienenstandes und die vielen Weiterbildungsvorträge zeigten einen großartigen Aufschwung bei den Dietfurter Imkern. Allein die Steigerung der Mitgliederzahlen von 35 vor 12 Jahren auf heute 75 zeigt den Erfolg. Auch Karl Werner habe mit seiner umsichtigen Kassenführung zum heutigen Erfolg des Vereins beigetragen.

Graspointer erinnerte die Imker an den Königinnenzuchtlehrgang am 21. April zu dem unverzüglich die Anmeldungen notwendig sind. Auch wird es wieder gemeinsame Arbeitsaktionen geben. So soll ein Lagerraum im Lehrbienenstand eingebaut werden, auch verschiedenen Pflegemaßnahmen stehen an beim Sommerfest am 28. Mai sind wieder Helferinnen und Helfer gefragt. Außerdem möchte man sich beim Ausflug der Parsberger Imker nach Bad Birnbach beteiligen. Auch über Versicherungsfragen und den gemeinsamen Einkauf von Behandlungsmitteln wurde gesprochen. Graspointner informierte auch über die Völkermeldungen die gesetzlich vorgeschrieben und in den nächsten Tagen an den Verein erfolgen muss.

Bild:  Die neue Vorstandschaft v. l.:   Christine Pröll, Karl Porschert, Wolfgang Hofbauer, Paul Bäumler, Karl Werner, Marion Dunkes, Martin Schlierf und Vorstand Helmut Graspointner

 

 

Franz Stephan (rfs)

Umfangreiches Jahresprogramm für 2017

image_pdfimage_print

Dietfurt (rfs): Ein umfangreiches Jahresprogramm haben die Dietfurter Imker bei ihrer ersten Versammlung im Jahr 2017 erarbeitet. Wie der Stellvertretende Vorsitzende Helmut Graspointer, der für den erkrankten Vorstand Karl die Sitzung leitete, mitteilte, wird es im laufenden Jahr sowohl für die aktiven Imker als auch für interessierte Bürgerinnen und Bürger viele Information und Fachvorträge rund um die Bienen geben.

Als erstes steht am 3. Februar die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen an. In Fachvorträgen wird es dann im März und April um die biologische Arbeitsweise in der Imkerei und um die Ablegerbildung gehen. Ein wichtiges Thema wird gerade für die Imker die Königinnenzucht in Theorie und Praxis sein, denn es ist wichtig für die Gesundheit der Völker und den Honigertrag, gute und gesunde Königinnen in den Stöcken zu haben.

In den jeweiligen Monatsversammlungen, zu denen auch Nichtimker gerne gesehen werden, geht es um den Erfahrungsaustausch und laufenden Arbeiten im Bienenstock.

Der Tag der offenen Tür wird am Sonntag den 28. Mai am Gelände des Lehrbienenstandes stattfinden. Er dient vor allem, einer breiten Öffentlichkeit die Bienen als wichtigen Bestandteil eines funktionierenden Ökosystems dar zu stellen. Zusätzlich wird noch ein Honigkurs abgehalten und auch der Volksfestauszug und das traditionelle Sommernachtsfest gehören bei den Imkern zu festen Veranstaltungen im Jahreskreis.

Sehr zufrieden über die Honigernte des vergangen Jahres äußerte sich Graspointner. Vor allem beim Blütenhonig kann man von einem guten Ertrag sprechen und auch beim Waldhonig zeigten sich die Imker angetan. Große Sorge bereitet den Imkern jedoch der große Ausfall an Völkern in diesem Winter. Schon im Herbst zeigte sich durch den starken Milbenbefall und den sehr zähen Herbsthonig eine enorme Schwächung der Völker. So sind bei mehreren Imkern bereits über 50% der Völker ausgefallen. Die Vereinsmitglieder hoffen, doch einige Völker über den Winter zu bringen. Dann gilt es, hoffentlich in einem ertragreichen Frühjahr und Sommer, wieder Honig ernten und Völker vermehren zu können.

„Nur starke Völker bringen einen Ertrag, schwache Völker machen nur Arbeit“; meinte der Stellvertretende Vorstand. Die Ausbildung von Jungimkern wird auch im laufenden Jahr wieder fortgesetzt. Graspointer dankte vor allem Florian Kastner, der die Ausbildung von Karl Porschert übernommen hat und vorbildliche Arbeit leistet.

Die größte Sorge der Imker in der Winterszeit, die Völker gut ins Frühjahr zu bringen, damit sie wieder ihren segensreichen Dienst für die Umwelt erledigen können.

Franz Stephan (rfs)

Termin Jahreshauptversammlung geändert!!!

image_pdfimage_print

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG MIT NEUWAHLEN

am 03.02.2017, 19.30 Uhr

im Gasthaus "Zum Lukas", Dietfurt

 

Tagesordnung:

–        Eröffnung und Begrüßung durch den Vorstand

–        Jahresbericht und Kassenbericht
–        Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft

–        Neuwahl der Vorstandschaft

–        Vorstellen des Jahresprogramm 2017

–        Varroa- und sonstige Betriebsmittelbestellungen

–        Jahresvorschau (Vereinsausflug, Anschaffungen, Probeimkern)

–        Wünsche und Anträge

 

Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Kommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Karl Porschert
Vorstand